Burgpokal 2017

Alle Jahre wieder am Dreikönigstag steigt in Nürnberg der Burgpokal. Ermittelt wird die besten Hallenmannschaft aus dem Alt-Spielkreis Nürnberg (mit Fürth). In diesem Jahr hatten sich viele unterklassige Mannschaft für den Burgpokal, den es gar nicht zu gewinnen gibt, qualifiziert. Den imaginären Pokal durfte am Ende der SV Eyüp Sultan in die Höhe recken.

Den Auftakt bildete die Begegnung zwischen dem TSV Südwest und dem FSV Stadeln. Die spannenden, aber auch hektische Partie endete 2:2 unentschieden. Stadeln lag zweimal vorne, brachte den Vorsprung aber nicht ins Ziel. Es folgte eine mittelmäßige Partie zwischen dem FC Bosna und dem SV Eyüp Sultan, die Eyüp Sultan nach Rückstand noch gewinnen konnte. Spielerisch wurde es nun nochmals zäher: Maiach und Germania glänzten definitiv nicht mit hoher Futsalkunst und so trennten sie sich auch 0:0. Anschließend feierte Dergahspor einen souveränen Auftakterfolg über den A-Klassisten Hajduk.

Der TSV Südwest konnte im einem zweiten Gruppenspiel gegen den SV Maiach einen Dreier einfahren. Im Duell zweier Verlierer setzte sich der FC Bosna gegen ein harmloses Hajduk durch. Die Begegnung zwischen dem SC Germania und dem FSV Stadeln war bis zuletzt spannend und endete schließlich 1:1 unentscheiden. Dem SV Eyüp Sultan gelang anschließend die erste Überraschung des Nachmittags: Gegen den Topfavoriten Dergahspor gewann die Sultane nicht unverdient.

Und die zweite Überraschung folgte nur wenige Minuten später, als der SV Maiach den Bezirksligisten aus Stadeln aus dem Turnier kegelte. Eyüp Sultan marschierte weiter souverän durch die Vorrunde und besiegte Hajduk klar mit 5:0. Der TSV Südwest löste mit einem 4:2-Erfolg über den SC Germania das Halbfinal-Ticket, ebenso zog Dergahspor nach einem 5:0 über Bosna in die nächste Runde ein.

Im ersten Halbfinale setzte sich Eyüp Sultan gegen das Überraschungs-Team Maiach durch und wenig später folgte Dergahspor nach einem sieg über den TSV Südwest ins Finale. Das „Spiel um Platz 3/4“ musste nicht ausgespielt werden, da alle Halbfinalteilnehmer für das Kreisfinale qualifiziert waren. Im Finale konnte sich dann der SV Eyüp Sultan den Burgpokal sichern. Torhüter Cakmak avancierte im Sechsmeterschießen zum gefeierten Matchwinner.

Fotos der Veranstaltung. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Die Ergebnisse im Überblick:

Spielplan Gruppe 1:

Spiel Begegnung Ergebnis
#1 TSV Südwest – FSV Stadeln 2:2
#2 SV Maiach – SC Germania 0:0
#3 TSV Südwest – SV Maiach 1:0
#4 SC Germania – FSV Stadeln 1:1
#5 FSV Stadeln – SV Maiach 1:2
#6 SC Germania – TSV Südwest 2:4

Tabelle Gruppe 1:

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
1 TSV Südwest 3 7:4 7
2 SV Maiach 3 2:2 4
3 FSV Stadeln 3 4:5 2
4 SC Germania 3 3:5 2

Spielplan Gruppe 2:

Spiel Begegnung Ergebnis
#1 FC Bosna – SV Eyüp Sultan 1:4
#2 KSD Hajduk – Dergahspor 0:3
#3 FC Bosna – KSD Hajduk 3:0
#4 Dergahspor – SV Eyüp Sultan 2:3
#5 SV Eyüp Sultan – KSD Hajduk 5:0
#6 Dergahspor – FC Bosna 5:0

Tabelle Gruppe 2:

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
1 SV Eyüp Sultan 3 12:3 9
2 Dergahspor 3 10:3 6
3 FC Bosna 3 4:9 3
4 KSD Hajduk 3 0:11 0

Spielplan Endrunde:

Spiel Begegnung Ergebnis
Halbfinale #1 SV Eyüp Sultan – SV Maiach 3:1
Halbfinale #2 TSV Südwest – Dergahspor 0:4
Finale SV Eyüp Sultan – Dergahspor 3:2 n. 6M

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.