SK Kladno – FC Nový Bor

Am Ostersamstag stand ein Tagesausflug nach Tschechien an. Insgesamt sollten drei Spiele geguckt werden, den Auftakt machte das Spiel der Divize B zwischen dem SK Kladno und dem FC Nový Bor, ehe es nach Nižbor und Králův Dvůr weiterging.

Das Stadion Františka Kloze in Kladno ist ausgelegt für etwa 4.000 Zuschauer und beeindruckt mit seiner wuchtigen Haupttribüne. Eine Hintertorseite und die Gegengerade ist ebenfalls ausgebaut. Zum heutigen Spiel fanden sich offiziell 210 Zuschauer ein.

Spielerisch boten beide Mannschaften für ein Spiel der vierten Liga an diesem frühen Samstagvormittag an Magerkost. Kladno in der Tabelle gut gelegen und noch mit Chancen aufzusteigen, konnte in der ersten Halbzeit kaum überzeugen und schwächte sich zudem nach einer Notbremse von Jan Pechr in der 21. Minute selbst – Rote Karte. Nový Bor war im Angriff zielstrebig und hatte in Durchgang eins sehr viel Pech: Gleich dreimal trafen die Gäste Aluminium.

Im zweiten Spielabschnitt erwischten die Hausherren den bessern Start und bekamen nach einem Eckball einen Handelfmeter zugesprochen. Václav Kalina trat an den Punkt, schoss platziert links unten, aber Dan Blumentritt im Kasten der Gäste parierte sehenswert. Doch keine zehn Minuten später konnten die Hausherren dann doch jubeln: Václav Kalina zog aus 18 Metern ab und dieses Mal hatte der Gäste-Schlussmann keine Abwehrchance – 1:0 in Unterzahl. Die Partie in der Folge ausgeglichen. In der 65. Minute leistete sich Kladnos Schlussmann Jaroslav Tesař nach einem Schuss von Tomáš Janů ins Leere griff. Schuld war neben dem Torhüter auch ein fieser Aufsetzer auf dem holprigen Rasen. Bei diesem Spielstand blieb es auch nach den 90 Minuten, es gab somit ein Elfmeterschießen zur Ermittlung des Siegers. Die Ultras Kladno zündeten vor diesem Elfmeterschießen ordentlich Rauch mit Blinkern und zeigten dazu ein Spruchband „Pyro není zlocin!!!“ (Pyro ist kein Verbrechen!!!). Die Gäste aus Nový Bor konnte alle fünf Elfmeter verwandeln, während Kladno einmal scheiterte. Der Extra-Punkt (analog zum Eishockey) ging somit an die Gastmannschaft.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Švejk restaurance und einer Portion Gulasch für knapp 6 Euro ging es weiter nach Nižbor. Besten Dank auch an dieser Stelle an Daniela für die Gastfreundschaft, die nette Unterhaltung und den Tipp für das Mittagessen.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


15.04.2017: SK Kladno – FC Nový Bor 1:2 (0:0, 1:1, 4:5 n.E.)

Kladno: Tesař – Štoncner, Veselý (68. Kafka), Nesládek, Kalina, Kroutil, Borák, J. Procházka , Pechr, Bořík, Tóth (83. T. Procházka)
Nový Bor: Blumentritt – Kubeš, Šimoník, Frömmel, Černý, Stromecký (88. Devátý), Mach, Chmelík (80. Pekař), Hauer, Janů, Broschinský
Tore: 1:0 Kalina (55.), 1:1 Janů (65.)
Zuschauer: 210

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.