SpVgg Greuther Fürth – SG Dynamo Dresden

Freitagabend – Flutlicht an in der 2. Bundesliga. Im Saisonendspurt gastiert der Tabellenfünfte Dynamo Dresden beim Sechsten aus Fürth. Die Sachsen wurden von einer stattlichen Anzahl an lautstarken Fans zu diesem Duell begleitet, kehrten jedoch mit leeren Hände aus Franken zurück. Ein Eigentor brachte die Entscheidung an diesem Abend.

Der Ronhof an diesem Freitagabend gegen die Gäste aus Sachsen gut gefüllt, was natürlich auch an den zahlreich erschienenen Gästefans lag. Diese machten zu Beginn des Spiels lautstark aufmerksam, im Laufe der 90 Minuten ließ dies etwas nach. Erst nach Schlusspfiff feierten die Dynamo-Anhänger ihre Mannschaft trotz der Niederlage nochmals ordentlich.

Spielerisch sahen die knapp Elftausend eine Partie, wie sie mit Fürther Beteiligung relativ häufig zu sehen ist: Fürth versuchte zwar offensiv Akzente zu sehen, war aber ebenfalls auf eine stabile Defensive bedacht, während Dresden nur auf Konter lauerte. In der siebten Minute unterlief Ballas fast ein Eigentor. Den anschließenden Eckball brachte Caligiuri gefährlich Richtung Tor. Sontheimer konnte wenig später einen Fehler der Dresdner Hintermannschaft zu einem weiteren Abschluss nutzen, blieb aber ohne Torerfolg. Nach einer halben Stunde versuchte es Dursun mit einem Fallrückzieher und schoss den Abpraller im Liegen erneut auf das Gästegehäuse.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich Dynamo Dresden ein wenig offensiver, die Fürther behielten jedoch die Kontrolle über das Spielgeschehen. Gogia setzte in der 63. Minute zu einem guten Solo an und zielte anschließend nur knapp über das Tor – ein erstes Lebenszeichen der Sachsen. In der 73. Minute verpasste Aosman eine Hereingabe von links nur knapp. Fürth lief anschließend den Konter. Über die linke Seite kam der Ball zu Berisha, der flankte in den Strafraum, wo der zurückgeeilte Aosman den Ball volley nahm und sehenswert im eigenen Kasten unterbrachte.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


21.04.2017: SpVgg Greuther Fürth – SG Dynamo Dresden 1:0 (0:0)

Fürth: Megyeri – Caligiuri, Franke, Gießelmann, Pinter, Hofmann (73. Gjasula), Narey (54. Bolly), Schad, Sontheimer, Dursun, Berisha (83. Sararer)
Dresden: Schwäbe – F. Müller, Modica (46. J. Müller), Ballas, Heise, Konrad, Lambertz (62. Hauptmann), Aosman, Gogia, Stefaniak (77. Berko) Kutschke
Tore: 1:0 Aosman (74., Eigentor)
Zuschauer: 10.775

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s