SV Seligenporten – Viktoria Aschaffenburg

Erst durch den Abstieg des TSV 1860 München rutschte der SV Seligenporten noch in die Relegation um den Klassenerhalt in der Regionallig Bayern. Gegner in der ersten Runde der Entscheidungsspiele im Europacup-Modus aus Hin- und Rückspiel war der Tabellenzweite der Bayernliga Nord – Viktoria Aschaffenburg. Im Hinspiel in Aschaffenburg zeigten sich die Oberpfälzer entschlossener und siegten mit 2:0. Dieser Vorsprung hielt auch auf heimischem Gelände vor über 1.500 Zuschauern lange, ehe es in der Schlussphase doch noch spannend wurde.

Die Partie brauchte einige Minute, um richtig auf Betriebstemperatur zu kommen. Dann setzte Weber mit einem Kopfball das erste Ausrufezeichen, doch die Aschaffenburger klärten diesen Versuch auf der Torlinie. Seligenporten in der Anfangsphase offensiv präsenter. Nach einer halben Stunde köpfte Cheron nach einem Eckball am Tor vorbei. Es war der erste Torabschluss der Gäste. Eben jener Cheron hatte in Minute 40 die Gästeführung auf dem Fuß, zielt aus einem Konter heraus über das Tor.

In der zweiten Halbzeit versuchte es Schelle mit einem Lupfer aus 25 Metern, nachdem Neuberger zuvor knapp vor Herzner geklärt hatte, der Ball fand jedoch sein Ziel nicht. Nach einer Stunde zog Schmidt aus zentraler Position ab, verfehlte das Gehäuse des SVS klar. Fünf Minuten später scheiterten Toch und Wittke im Doppelpack. Auch Aydin konnte wenig später den Ball nicht im Seligenportener Tor unterbringen. Aschaffensburgs Druck wuchs nun minütlich: Schnitzer und Wittke scheitertern an Bogner (80.), Toch traf den Pfosten (81.). In der 89. Minuten jubelten die Spieler der Viktoria dann doch noch. Aydin zog aus 25 Metern ab und der Ball drehte sich rechts oben in den Knick – unhaltbar. Der Führungstreffer kam jedoch zu spät, wenig später war Schluss – Seligenporten war weiter, Aschaffenburg Bayernligist.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


05.06.2017: SV Seligenporten – Viktoria Aschaffenburg 0:1 (0:0)

Seligenporten: Bogner – Katidis, Worst, Yetkin (46. Herzner), Mosch (80. Christ), Schelle, Schäf, Kramer, Herzel, Weber, Klose (60. Hobsch)
Aschaffenburg: Neuberger – Galm, Desch (54. Toch), Schnitzer, Beinenz (54. Aydin), Wittke, Schmidt, Kallina, Cheron, Daudi, Häuser (69. Wolfert)
Tor: 0:1 Aydin (89.)
Zuschauer: 1.538

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.