VfR Aalen – SpVgg Greuther Fürth

Sommerpause – aber nur kurz: Elf Tage nach dem letzten Relegationsspiel stand auch schon wieder ein Testspiel auf dem Plan. In Veitsbronn traf der Drittligist VfR Aalen auf den Zweitligisten aus dem nahen Fürth. Für beide Mannschaften eine der ersten Partien mit vielen Neuzugängen und Jugendspielern. Den Sommerkick gewann Aalen mit 2:1.

Nach elf Minuten unterlief Fürths Caligiuri beinahe ein Eigentor – das war knapp. Zwei Minuten später zappelte der Ball dann doch im Tor, aber auf der anderen Seite: Hofmann köpfte das Kleeblatt nach einer Hereingabe in Führung. Nach einer Viertelstunde bediente Morys den freien Schnellbucher am zweiten Pfosten, aber Fürths Keeper Spasojevic war zur Stelle. In der 23. Minute gelang Trianni mit einem Distanzschuss der 1:1-Ausgleich, bei dem Spasojevic nicht gut aussah. Kurz vor dem Fürther Schlussmann sprang der Ball nochmals auf und Spasojevic griff ins Leere. Danach verflachte die Partie. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer wieder Torabschlüsse zu sehen. Fürths Ernst prüfte Bernhardt in der 40. Minute und Aalens Torhüter lenkte den Ball noch an die Latte. Torres vergab wenig später auf Vorlage von Hofmann knapp.

Nach vielen Wechseln zur Halbzeit dauerte es in der zweiten Halbzeit sehr lange bis sich die Mannschaften wieder geordnet hatten und sich Torchancen erspielen konnten. In der 74. Minte setzte Fürths Naray einen Versuch an den Innenpfosten. Sieben Minuten vor dem Ende traf Traut mit einer Direktabnahme den Querbalken. Eine Minute später foulte Sama im Strafraum – Wegkamp verwandelte den fälligen Elfmeter zum Aalener Sieg.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


25.06.2017: VfR Aalen – SpVgg Greuther Fürth 2:1 (1:1)

Aalen: 1. HZ: Bernhardt – Papadopolous, Rehfeldt, Geyer, Schorr, Welzmüller, Stanese, Trianni, Morys, Kader, Schnellbacher
2. HZ: Husic – Traut, Rehfeldt, Müller, Schulz, Preißinger, Feil, Bär, Papadopolous, Wegkamp, Schnellbacher
Fürth: Spasojevic (46. Königsmann) – Narey, Caligiuri (66. Loo), Sollfrank, Wittek, Ernst, Gjasula (78. Gurhörl), Kirsch, Torres, Hofmann (46. Sama), Dursun
Tore: 0:1 Hofmann (12.), 1:1 Trianni (22.), 2:1 Wegkamp (82., Elfmeter)
Zuschauer: 500

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.