ASV Vach – ASV Cham

Zweite Runde im Verbandspokal Bayern und der mittelfränkische Landesligist ASV Vach empfing einen Landesligisten aus der Oberpfalz, den ASV Cham. Den Gästen merkte man zunächst die weite Busfahrt an, aber nach gut 20 Minuten waren auch die Chamer drin in der Partie.

Im Duell der beiden Landesligisten übernahm Vach nach dem Anpfiff das Kommando und konnte mit schnellen Pässen und konsequenter Zweikampfführung die Gäste aus der Oberpfalz in deren Spielhälfte halten. Nach 12 Minuten unterlief Zollner nach einer Freistoßflanke von der linken Seite ein Eigentor – 1:0 für die Hausherren. Horlamus hatte nach gut 20 Minuten das 2:0 auf dem Fuß, doch Chams Torhüter Vogl parierte. Cham brauchte, wie oben angedeutet, knapp 20 Minuten, um die lange Busfahrt aus den Beinen zu bekommen und im Spiel anzukommen. Nach dieser Findungsphase hatten die Chamer aber deutlich mehr Spielanteile vorzuweisen. Bierlmeier scheiterte nach einem Schnellangriff nur knapp. Sein Mitspieler Engl wurde kurz darauf alleinegelassen, zog in den Strafraum und brachte den Ball an Vachs Schlussmann Kredel vorbei, doch Horlamus kratzte den Ball noch von der Linie.

Nach der Halbzeitpause Seitenwechsel konnte Vach durch den eingewechselten Rodriguez schnell auf 2:0 erhöhen. Rodriguez veredelte eine Flanke zum 2:0. Cham war sichtlich geschockt, fand jedoch bald darauf ins Spiel zurück und erspielte sich, wie im ersten Durchgang, ein Übergewicht. Mitte der 2. Halbzeit hatten die Hausherren einige brenzlige Minuten zu überstehen. Cham machte enormen Druck und schnürte Vach am eigenen Strafraum ein. Drexler und Wich hatten dabei die besten Chancen, doch Drexler zielte neben das Tor, Wich zu genau und traf den Pfosten. Erst in der Schlussminute gelang Drexler nach einem Pass von der Grundlinie der 2:1-Anschlusstreffer. Dabei blieb es dann auch.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


22.08.2017: ASV Vach – ASV Cham 2:1 (1:0)

Vach: Kredel – Mirschberger, Eich (85. Ruckriegel), S. Röder, Benes (52. Krapfenbauer), R. Röder, Kohl, Hufnagel, Liebel, Horlamus, Haas (18. Rodriguez)
Cham: Vogl – Berzl, Lamecker, Kowalski (81. Vesenjak), Wich, Kordick, Brandl, Zollner, Engl (61. Schmaderer), Bierlmeier (55. Drexler), Wendl
Tore: 1:0 Lamecker (12., Eigentor), 2:0 Rodriguez (47.), 2:1 Drexler (90.)
Zuschauer: 80

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.