Blue Devils Weiden – EXA IceFighters Leipzig

Die Vorbereitung auf die anstehende Eishockey-Saison 2017/18 läuft und auch die Blue Devils Weiden befinden sich mitten drin im Einspielen auf die neue Spielzeit. Am Freitagabend war der Nord-Oberligist aus Leipzig zu Gast in der Hans-Schröpf-Arena. Beiden Mannschaften merkte man das intensive Training an, es wollte noch nicht alles klappen.

Nach einem torlosen ersten Drittel, in dem die Gäste aus Leipzig den besseren Start erwischt hatten und ein Schlittschuhtor nicht anerkannt bekamen, fielen erst im zweiten Spielabschnitt die ersten Tore: Heinisch konnte einen Schuss zur 1:0-Führung abfälschen (21:06). EVW-Schlussmann Wiedemann musste sich in der Folge einige Male auszeichnen, hielt sein Tor bis zur 29. Minute sauber. Dann kam Leipzig durch Komnik gefährlich vor das Weidner Tor und Velecky schoss ins leere Tore ein – 1:1. Im Powerplay konnten die Hausherren kurz vor Drittelende durch Neuzugang Rypar erneut in Führung gehen: Aus spitzem Winkel gelang dem jungen Stürmer das 2:1.

Weiden im Schlussabschnitt mit dem etwas besseren Start, aber insgesamt mit zu vielen Strafzeiten. Als Pauker und Willaschek auf der Strafbank saßen, zog Weber trocken von der blauen Linie ab und Wiedemann war zum zweiten Mal an diesem Abend geschlagen – 2:2. Keine zwei Minuten später lief Tramm einen Leipziger Konter, zog ab und der Schlagschuss zappelte im Netz – 2:3 – Leipzig erstmals in Front an diesem Abend. Doch die Gastgeber hatten nur wenige Sekunden später die Antwort parat: Der unermüdliche Rypar gleicht drei Minuten vor dem Ende zum 3:3 aus.

Im anschließenden Penalty-Schießen war das Glück dann auf Seiten der Blue Devils, bei denen Abercrombie den ersten Versuch verwandelte, während die drei Leipziger Schützen und Weidens Straka den Puck nicht am gegnerischen Torhüter vorbeibrachten.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


08.09.2017: Blue Devils Weiden – EXA IceFighters Leipzig 4:3 n.P. (0:0, 2:1, 1:2, 1:0)

Weiden:
Leipzig:
Tore: 1:0 Heinisch (21:06), 1:1 Velecky (28:03), 2:1 Rypar (38:50), 2:2 Weber (54:15), 2:3 Tramm (56:06), 3:3 Rypar (56:58), 4:3 Abercrombie (SO)
Strafzeiten: – / –
Zuschauer: 751

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s