Blue Devils Weiden – Memmingen Indians

Die Blue Devils Weiden kämpfen in der Oberliga Süd weiter um jeden Punkt, um die Playoffs (Plätze 1 bis 8) zu erreichen. Vor der Partie gegen Memmingen liegen die Devils auf Rang 9.

Weiden setzte sich nach ausgeglichenem Anfangsminuten mehr und mehr im Memminger Drittel fest. Goalie Joey Vollmer rettete in der achten Minute zweimal in höchster Not. Nur wenig später schalteten die Blue Devils schnell um und über Abercrombie und Siller kam der Puck zu Waldowsky, der noch einen Memminger aussteigen ließ und zur Führung für die Heimmannschaft einschoss. Doch die Führung hielt nicht lange. Memmingen nutzte die erste sich bietende Überzahl-Möglichkeit. Kapitän Huhn traf zum Ausgleich (13:21). Nur elf Sekunden nach dem Gegentreffer brachte Siller die Gastgeber jedoch erneut in Führung. Mit dieser 2:1-Führung für die Blue Devils ging es in die Drittelpause.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Spielanteile zunächst ausgeglichen. In der 22. Minute scheiterte Stähle zum Ende eines Powerplays gleich zweimal an Vollmer. Und im Gegenzug gelang Miettinen der 2:2-Ausgleich. Danach spielten die Blue Devils zu fahrig und zu ungenau. Auf Einladung der Gastgeber gelang Miettinen in der 33. Minute per Bauerntrick die 3:2-Führung für die Gäste. Im Anschluss musste Stotz nach einer Matchstrafe wegen Checks gegen den Kopf vorzeitig zum Duschen. Stotz hatte Waldowsky bei einem späten Checkversuch mit dem Schläger am Kopf getroffen. Das folgende Powerplay wurde nach einer weiteren Strafe gegen Memmingen zunächst 5:3 gespielt, aber die Blue Devils waren in dieser Phase an Harmlosigkeit nicht zu überbieten und es gelang kein gefährlicher Abschluss.

Im Schlussabschnitt hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, es fehlten jedoch weiter die nötigen Abschlüsse, um zum Ausgleich zu kommen. In der 47. Minute wühlte sich Abercrombie mit einer schönen Einzelleistung durch die Memminger Abwehr und schob den Puck unter Vollmer ins Tor. Danach wog die Partie hin und her, beide Mannschaften hatten den Siegtreffer auf dem Schläger. Beide Goalies retteten ihre Mannschaft in die Overtime.

In der Verlängerung scheiterte Memmingen mit zwei Alleingängen an Wiedemann, ehe Hendrikson den Pfosten des Memminger Tores traf. Vollmer rettete wenig später gegen Abercrombie und dann gelang Piskor der Siegtreffer für die Gäste.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


26.12.2017: Blue Devils Weiden – Memmingen Indians 3:4 n.V. (2:1, 0:2, 1:0, 0:1)

Weiden:
Memmingen:
Tore: 1:0 Waldowsky (10:47), 1:1 Huhn (13:21), 2:1 Siller (13:32), 2:2 Miettinen (21:59), 2:3 Miettinen (32:07), 3:3 Abercrombie (46:38), 3:4 Piskor (63:23)
Strafzeiten: 6 / 6 + 25 für Stotz
Zuschauer: 1.075

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s