FC Bayern München II – TSV 1860 München

Drei Spieltag vor Saisonende steigt in München das Derby zwischen dem FC Bayern München II (Amateure) und dem Tabellenführer TSV 1860 München. Die „Löwen“ benötigen vor dieser Partie nur noch einen Punkt, um sich für die Relegationsspiele zur 3. Liga zu qualifizieren. Im ausverkauften Grünwalder Stadion war von Sekunde eins an Stimmung im Spiel und die Sechziger zeigten sich nicht nur von der Stimmung beeindruckt…

Die Heimelf übernahm sofort das Kommando in diesem Derby und drängt die Löwen in deren Spielhälfte zurück. Vor allem über ihre rechte Angriffsseite konnten sich die Bayern zum wiederholten Male bis an die Grundlinie durchkombinieren. Der letzte Pass fand in der Anfangsphase jedoch noch nicht das Ziel. In der 19. Minute wurde Wriedt von Götze mit einer Flanke bedient, scheiterte mit seinem ersten Versuch an Hiller, drückte den Nachschuss aber ins kurze Eck – 1:0. Die „Hermann-Gerland-Kampfbahn“, wie die Bayern-Fans das Grünwalder Stadion nennen, bebte zum ersten Mal an diesem Nachmittag. Die 60er hatten auch in der Folge große Probleme auf ihrer linken Abwehrseite, es rollte Angriffe um Angriffe auf TSV-Schlussmann Hiller zu. Erste in der 35. Minute wagten sich die Gäste erstmals an den gegnerischen Strafraum und um ein Haar wäre den Löwen dabei der Ausgleich gelungen: Früchtl kratzte den Schuss von Karger noch aus der Ecke. Kurz vor dem Halbzeitpfiff flankte Fein in den Strafraum der Blauen, Wriedt scheiterte an Hiller, aber Obermair staubte zum 2:0 ab – erneut Extase unter den Bayern-Fans. Pause!

Nach dem Seitenwechsel zunächst die Löwen mit den ersten Akzenten, denn das Abwehrloch hinten links wurde gestopft: Köppel ersetzte Andermatt. Mauersberger scheiterte in der 54. Minute mit einem Kopfball, der über das Tor ging. Auf der Gegenseite konnte Hiiller im letzten Moment zupacken, als Wriedt den Ball Richtung Torlinie bugsierte. Nach gut 70 Minuten hatten die Löwen, die in dieser Phase des Spiels extremen Druck auf das Tor des FCB machten, der Anschlusstreffer: Weins Schuss von der linken Strafraumecke ging an allen Verteidigerbeinen hindurch ins lange Eck. Danach wurde die eh schon hektische Partie noch zerfahrener und spannender. Die Anhänger der 60er warfen Bierbecher aufs Spielfeld, in der Stehhalle wurde gezündelt, vor dem Spiel bereits eine Spray-Aktion in der Kurve, als die Bayern-Fans die Stufen in Rot und Weiß tauchten.
In der 88. Minute setzte Köhn mit einem verdeckten Schuss den 3:1-Endpunkt. Nach dem Spiel feierten die Bayern-Spieler mit ihren Fans, ehe es mit den Spielern des TSV noch eine kleine Auseinandersetzung gab.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


29.04.2018: FC Bayern München II – TSV 1860 München 3:1 (2:0)

Bayern II: Früchtl – Götze, Feldhahn, Wriedt, Fein (64. Türkkalesi), Pantovic, Awoudja, Obermair (73. Obermair), Tillman (80. Dorsch), Köhn, Benko
1860: Hiller – Weeger, Andermatt (46. Köppel), Mauersberger, Seferings (75. Gebhart), Mölders, Wein, Karger (73. Kindsvater), Berzel, Koussou, Steinhart
Tore: 1:0 Wriedt (19.), 2:0 Obermair (44.), 2:1 Wein (66.), 3:1 Köhn (88.)
Zuschauer: 12.500 (ausverkauft)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s