KSD Hajduk Nürnberg – DJK Oberasbach

Wer steigt in die Kreisliga auf? In der Relegation trafen der KSD Hajduk aus Nürnberg und die DJK Oberasbach in Veitsbronn aufeinander. Nach einer torlosen ersten Halbzeit reichte den Kroaten ein Zwischenspurt zur Entscheidung.

Erneut in Veitsbronn – erneut Relegation. Der KSD Hajduk aus Nürnberg und die DJK Oberasbach wollten im Rennen um einen Platz in der Kreisliga 2018/19 bleiben. Im Ligaalltag hatten die Kroaten mit 5:1 und 2:2 die Nase vorne, aber in einem Ausscheidungsspiel könnte alles anders kommen. Tat es aber nicht. Die erste Spielhälfte verlief über weite Strecken ermüdend und einschläfernd. Beide Mannschaften riskierten nicht Alles, um nicht in Rückstand zu geraten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Wiederbeginn nahm die Partie Fahrt auf. Hajduk machte nun deutlich mehr Druck auf das DJK-Gehäuse und erzwang das 1:0 regelrecht. Nach einer Freistoßflanke fälschte Zucker den Ball ins eigene Tor ab und sorgte für die Führung des KSD. Nun lief der Hajduk-Express so richtig heiß: Gavran zog links davon, passte in den Rückraum und Papa schoss zum 2:0 ein. Doch nur drei Minute später eine (Fast-)Kopie des 2:0: Erneut wurde von der Grundlinie zurückgelegte und Hajduks Papa setzte den Ball punktgenau an den Innenpfosten, von wo aus der Ball ins Tor sprang – 3:0 – Hajduk damit eine Runde weiter.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Fotos folgen


12.06.2018: KSD Hajduk Nürnberg – DJK Oberasbach 3:0 (0:0)

Hajduk: Wolf – Wild, Pejic, Edenharter, Papa, Gavran, Muric, Dokic, Memedi, Jelec, Smiljanic / Ilic, Lukadinovic, Novinc
Oberasbach: Dobiasch – Lehnert, Denninger, Brückner, Zucker, Yildirim, Kopf, Ungar, Giesecke, Arold, Pfaffinger / Merk, Bartek, Burzer
Tore: 1:0 Zucker (67., Eigentor), 2:0 Papa (69.), 3:0 Papa (73.)
Zuschauer: 234