Höchstadt Alligators – Blue Devils Weiden

Höchstadt – das klingt in den Ohren vieler Eishockeyfans in der Oberpfalz, genauer in Weiden bei den Blue Devils, wie Angstgegner. Erst im dritten Spiel der Saison 2018/19 gelang den Blue Devils gegen die Alligators der erste Sieg – nach Verlängerung. Nur zwei Tage später ging die Reise zum selben Gegner in dessen Stadion.

In Höchstadt wurde man mit einem oberpfälzer Autokennzeichen von der Polizei direkt auf den Gästeparkplatz verfrachtet, aber alles super entspannt und nett. Die Damen und Herren in Grün/Blau/Schwarz mussten an diesem Abend erkennbar nicht eingreifen und so ging es voller Vorfreude in das gut gefüllt Eisstadion. Vor der Tür noch eine längere Warteschlange. Hinter mir beschwerte sich ein älterer Herr über die „Herrschaften aus Bayrisch-Kongo“… Also echt…

Spielerisch lief an diesem Abend bei beiden Mannschaften sicher nicht alles perfekt. Weiden hat über die Feiertage mit massiven Verletzungssorgen zu kämpfen und auch bei Höchstadt schien ab Mitte des Spiels die Luft dünner zu werden. Die Alligators erwischten den besseren Start und gingen nach einem frühen Konter durch Neugebauer mit 1:0 in Führung (2.). Die Gäste konnten den frühen Rückstand mit der ersten Überzahlsituation egalisieren – Abercrombie traf (7.). Danach war Weiden zwar etwas näher dran am zweiten Tor, doch auch die Gastgeber blieben gefährlich. Mitte des Spiels gingen die Blue Devils durch einen weiteren Treffer in Überzahl in Führung. Geisberger netzte nach einer herrlichen Kombination zum 2:1 ein (27.). Doch die Führung hielt nicht bis zur 2. Drittelpause: Otte machte das 2:2 (34.). Im Schlussabschnitt wurden die Beine auf beiden Seiten nach den zahlreichen Spielen rund um Weihnachten schwer und schwerer. In der 56. Minute drückte Waldowsky den Puck mit viel Elan und Willen über die Linie. In den Schlussminute hielt die Weidener Defensive den Angriffen der Alligators Stand und sicherte den Punktgewinn für die Gäste.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


30.12.2018: Höchstadt Alligators – Blue Devils Weiden 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)

Höchstadt: Schnierstein – Stütz, Otte, Cejka, Nedved, Szwajda, Ribarik, Roth, Babinsky – Neugebauer, Grau, Petrak, Kolesnikov, Vojcak, Seibel, Hechtl, Mikesz, Fröhlich, Lenk
Weiden: Filimonow – Noe, Herbst, Deichstetter, Schreyer, Bäumler , Schusser, Voigt – Wolf, Abercrombie, Heinisch, Kirchberger, Waldowsky, Geisberger, Lehner, Rubes
Tore: 1:0 Neugebauer (01:46), 1:1 Abercrombie (06:52), 1:2 Geisberger (26:52), 2:2 Otte (33:55), 2:3 Waldowsky (55:56)
Zuschauer: 1.120