1. FC Slavia Karlovy Vary – FC Písek

Nach langer Zeit hat es nun endlich geklappt und das Stadion Drahovice in Karlovy Vary (Karlsbad) konnte endlich besucht werden. Am Sonntagmorgen über die Autobahn (inzwischen bis Karlsbad mautfrei!) bis zum Spielort gedüst. Vor Ort erlebte man bei bestem Wetter eine eher mäßige Partie, die die Heimelf mit 2:0 für sich entschied.

Das Stadion Drahovice ist ein richtiger Blickfang: Schön verranzt und runtergekommen. Die besten Zeit hat die Anlage schon hintersich. Der Rasenplatz wurde vor einigen Jahren in einen Kunstrasenplatz verwandelt. In den Wintermonaten trägt der 1. FC Slavia Karlovy Vary hier seine Heimspiele aus. Sehr schön!

Im Herbst vergangenen Jahres wurde bereits das Hinspiel in Pisek besucht. Das die Partie ein halbes Jahr später ein totaler Abstiegskrimi werden würde (Letzter gegen Vorletzer) war zum damaligen Zeitpunkt nicht absehbar, doch nun im Frühjahr 2019 für beide Teams bittere Realität. So war die Partie in den ersten 45 Minuten auch eher geprägt von Kampf als von spielerischer Finesse. Mit dem Pausenpfiff gelang Maňák mit einem Elfmeter die 1:0-Führung für die Heimelf. Das nahm deutlich Druck von der Heimelf und so konnte Tůma im zweiten Durchgang mit dem 2:0 drei wichtige Punkte eintüten.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Fotos folgen


31.03.2019: 1. FC Slavia Karlovy Vary – FC Písek 2:0 (1:0)

Karlovy Vary: Chára – Mestl, Tůma, Pěkný, Skala, Dubnička, Shorný (78. Bláha), Mandula (90. Očko), Maňák (81. Paterna), Vyleta (87. Jaffan), Geňo (88. Holík)
Písek : Toma, Benetka, Vacovský, J. Held (87. Sigmund), Ratkovič, Pinc (37. Pecka), Běloušek, M. Held, Voráček, Hrachovec (77. Presl), Ulbrich
Tore: 1:0 Maňák (45., Elfmeter), 2:0 Tůma (65.)
Zuschauer: 180