Nürnberg Falcons – RÖMERSTROM Gladiators Trier

Die Nürnberg Falcons stehen nach einer grandiosen Saison in den Playoffs der ProA (2. Liga). In Runde eins ging es gegen die Gladiators aus Trier, die in der Vorrunde Rang sechs erreichten. Die erste Partie in Nürnberg gewannen die Falcons, ebenso das Gastspiel in Trier. Somit standen die Falcons vor Tip-Off der dritten Partie (best-of-5-Serie) mit eineinhalb Beinen im Halbfinale. Und die Partie im Eventpalast am Airport Nürnberg wurde zu einem regelrechten Schaulaufen der Nürnberger Basketballer.

Das kommt wahrlich selten vor: Einbahnstraßen-Basketball in einem Playoff-Viertelfinale. Die Falcons dominierten von Minute eins an diese Partie und traf nicht nur offensiv fast jeden Versuch, sie standen defensiv wie ein Champion. 24:11 nach dem ersten Viertel. Die 1.500 Zuschauer im Eventpalast waren, die Fans der Gäste ausgenommen, aus dem Häuschen. Auch im zweiten Spielabschnitt machten die Falcons weiter mächtig Dampf und führten zur Halbzeit mit 23(!) Punkten (47:24). Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Falcons eine hervorragende Leistung und ließen den Gästen nicht den Hauch einer Chance. Im Schlussviertel verzockten sie zwar die 100er-Marke, aber es reichte auch so zu einem krachenden 91:64-Erfolg.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Fotos folgen.