ATSV Tirschenreuth – FC Lorenzreuth

Relegation zur Kreisliga und das lockte bei bestem Wetter über 700 Zuschauer auf die herrliche Anlage des TSV Konnersreuth. Auf dem Platz ließ der FC Lorenzreuth dem gehandicapten ATSV Tirschenreuth keine Chance und sicherte sich für ein weiteres Jahr die Zugehörigkeit zur Kreisliga.

Die Otto-Baumgärtner-Sportanlage in Konnersreuth ist inzwischen eine Instituation bei den Austragungsorten von Relegationsspielen im Spielkreis Hof/Marktredwitz. Die Verantwortlichen vor Ort haben nicht nur ihre Sportanlage sauber gepflegt, sondern liefern auch im organisatorischen Bereiche eine Spitzenleistung ab. Da macht sich die langjährige Erfahrung aus vielen Spielen mit hoher Zuschauerzahl bezahlt. An diesem Sonntag stand das Auscheidungsspiel um einen Startplatz in der Kreisliga an. Lorenzreuth wollte den Abstieg vermeiden, der ATSV Tirschenreuth hatte nach einer erfolgreichen Saison in der Kreisklasse die Chance auf die Rückkehr in die Kreisliga. Die Tirschenreuther plagten sich jedoch mit großen Verletzungssorgen herum.

Die Tirschenreuther hatten zu diesem wichtigen Spiel keinen ihren drei Keeper zur Verfügung und so stand die etatmäßige Nummer 4 zwischen den Pfosten. Von den Feldspielern plagten sich ebenfalls einige mit Blessuren (Quelle).

Lorenzreuth hatte, die ersten zehn Minuten ausgenommen, keine Probleme mit dem heutigen Gegner. Nach überstandener Anfangsphase saß der erste vernünftige Angriff: Schneider ließ Lesiewicz keine Abwehrchance und sorgte für die frühe Führung des FCL. In der Folge agierte Lorenzreuth abgezockt und kontrollierte das Spielgeschehen gegen harmlose Tirschenreuth. Einzig der zweite Treffer ließ lange auf sich warten. Nach dem Seitenwechsel hätte sich dies fast gerächt, doch Schiffl brachten den Ball nach einem Abwehrfehler nicht im FC-Tor unter. Auf der Gegenseite nutzte Walek die sich bietende Chance und sorgte in der 50. Minute für eine Vorentscheidung. Der ATSV Tirschenreuth war platt und hatte endgültig nichts mehr entgegen zu setzen. Küspert und Schraml legten für Lorenzreuth noch zwei Tore nach. ATSV-Akteur Hromir sah wegen wiederholten Meckerns in der 85. Minute Gelb-Rot.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Fotos folgen


26.05.2019: ATSV Tirschenreuth – FC Lorenzreuth 0:4 (0:1)

Tirschenreuth: Lesiewicz – Prokesch, Kaus, Münsterer, Blei, König, Schnal, Schiffl, Hromir, König, Lorenz / Plonner, Lukes, Nickl
Lorenzreuth: Möchel – Ernst, Nothaft, Lichtblau, Bareuther, Küspert, Zotzel, Walek, Schram, Fux, Schneider / Selhorst, Walberer, Seikert
Tore: 0:1 Schneider (11.), 0:2 Walek (50.), 0:3 Küspert (82.), 0:4 Schraml (88.)
Gelb-Rote Karte: – / Hromir (85.)
Zuschauer: 735