SV Memmelsdorf – 1. FC Lichtenfels

Noch dem Frühschoppen-Spiel in Schwaig ab ins Auto und weiter zum Schmittenau-Stadion in Memmelsdorf. Da noch etwas Zeit bis zum Anpfiff war, schaute man beim Schloss Seehof vorbei. Eine schöne Anlage – einen Besuch wert. Das Spiel ging danach klar an die Gastgeber aus Memmelsdorf.

Auch in Memmelsdorf waren die äußeren Bedingungen bestens. Bei an die 30 Grad suchte man sich nach 90 Minuten praller Sonne in Schwaig dann doch lieber ein schattiges Plätzchen und genoß die folgende Partie zwischen dem SV Memmelsdorf und dem 1. FC Lichtenfels. In der Vorsaison fand diese Partie ebenfalls statt, damals noch in der Nordost-Staffel. Zu Beginn übernahmen die Gastgeber das Kommando und erspielten sich gute Einschussmöglichkeiten. Vor allem Sperlein hatte mit einem Alleingang das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch. Nach gut 25 Minute wurden die Gäste aktiver und bestimmten bis zur Pause das Spielgeschehen. Ein Treffer gelang Lichtenfels jedoch auch nicht.

Nach dem Seitenwechsel erzielte der vor dem Halbzeitpfiff eingewechselte Hoffmann nach einem Eckball das 1:0 für Memmelsdorf. Nur zwei Minuten später schoss Römer einen Querpass mit Risiko in die Maschen – 2:0. Der Doppelschlag brachte Memmelsdorf auf die Siegerstraße. Lichtenfels war anschließend bemüht, eine schnelle Reaktion zu zeigen, doch SVM-Keeper Schuberth hielt jeden Ball. Mit dem 3:0 durch Sperlein nach einer guten Stunde war die Partie entschieden und Memmelsdorf spielte die Führung sicher über die Zeit.

Der Samstag war damit aber noch nicht zu Ende – es ging weiter nach Burgebrach.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


20.07.2019: SV Memmelsdorf – 1. FC Lichtenfels 3:0 (0:0)

Memmelsdorf: Schuberth – Schäfer (67. Baumüller), Hörnes, Römer, Sperlein, N. Schwinn (45. Hoffmann), Wernsdorfer, Ruschig, H. Schwinn (81. Saal), Leim, Krüger
Lichtenfels: Kraus – Dietz, Goller (30. Wige), Schardt, Mohr, Zillig, Schaller, Funk (73. Schunke), Pfadenhauer (73. Wagner), Zollnhofer, Jankowiak
Tore: 1:0 Hoffmann (49.), 2:0 Römer (51.), 3:0 Sperlein (63.)
Zuschauer: 170

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.