TSV Windeck 1861 Burgebrach – SC Jura Arnstein

Nach den vorangegangenen Partien in Schwaig und Memmelsdorf wurde der Tag mit einem Besuch beim TSV Windeck 1861 Burgebrach abgerundet. Auf der Anlage mit der markanten blauen Laufbahn stand die Partie der Bezirksliga Oberfranken West gegen den SC Jura Arnstein auf dem Programm.

Zum Auftakt der Bezirksliga West Saison 2019/20 empfing Burgebrach den SC Jura Arnstein. Die Heimelf übernahm sofort das Kommando und Neuzugang Nikiforow schoss sich mit zwei Treffern in der 23. und 30. Minute in die Herzen des Burgebracher Anhangs. Burgebrach hatte die Partie eigentlich im Griff, ließ gegen Ende der erste Halbzeit jedoch zu viele Offensivaktionen der Gäste zu. Dabei klärte TSV-Schlussmann Dörnbrack außerhalb des Strafraums mit der Hand und sah folgerichtig die Rote Karte.

Arnstein kam motiviert und mit einem Mann mehr aus der Halbzeit und machte Druck auf die Hintermannschaft der Heimelf. Spielertrainer Hopfenmüller war in der 49. und 60. Minute zur Stelle und glich die Partie mit seinen beiden Toren aus. Die Partie drohte nun vermeintlich zu Gunsten der Gäste zu kippen, doch Hoch hatte die perfekte Antwort der dezimierten Heimelf parat und nur zwei Minuten nach dem Ausgleich ging Burgebrach wieder in Führung. Es ging nun rauf und runter. In der Schlussphase wurde Nikiforow von Dauer per Notbremse gestoppt – ebenfalls Rot! Bei personellem Gleichstand verwandelte Hoch anschließend einen an Nikiforow verursachten Foulelfmeter (90.) ehe der Torjäger des TSV selbst den 5:2-Endstand herstellt (90.+4).

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


20.07.2019: TSV Windeck 1861 Burgebrach – SC Jura Arnstein 5:2 (2:0)

Burgebrach: Dörnbrack – Waltrapp, Bogensperger, Selig, Beck (75. Beck), Baier, Nikiforow, Schwarm (90. Mohr), Denzler (42. Spey), Hoch, Mohr
Arnstein: Wich – Herold, Betz (34. Schütz), Reh (84. Weidner), Mahr, Raab, F. Dauer (60. M. Dauer), Tremel, Freitag, Hopfenmüller, Will
Tore: 1:0 Nikiforow (23.), 2:0 Nikiforow (30.), 2:1 Hopfenmüller (49.), 2:2 Hopfenmüller (60.), 3:2 Hoch (62.), 4:2 Hoch (90., Elfmeter), 5:2 Nikiforow (90.+4)
Rote Karten: Dörnbrack (42., Handspiel) / Dauer (88., Notbremse)
Zuschauer: 210