1. FC Nürnberg II – SpVgg Greuther Fürth II

Das „kleines Derby“ am Nürnberger Valznerweiher zwischen den Zweiten Mannschaften des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth stand an diesem Sonntagnachmittag an. Bei sonnigem Herbstwetter waren, auch aufgrund des zeitgleich stattfindenden Spiels des FCN in Sandhausen, nur etwa 300 Zuschauer anwesend. Für ein „kleines Derby“ in Nürnberg nicht schlecht, aber auch nicht besonders viel. Die Heimelf schoss die Nachbarn nach frühem Rückstand deutlich mit 5:1.

Rund um den Max-Morlock-Platz auf dem Trainingsgelände des 1. FCN konnte man an diesem Sonntagnachmittag einige bekannte Gesichter beider Vereine sehen und sie sollten ihr Kommen, wie die rund 300 anderen Zuschauern angesichts von sechs Toren nicht bereuen. Das Spiel begann forsch. Tengstedt lief alleine auf Schaffran zu, konnte den Ball jedoch nicht in die Maschen setzen. Auf der Gegenseite fackelte Bustamente de la Cruz nicht lange und versetzte der U21 des Club mit seinem platzierten Schuss in kurze Schockstarre – 0:1. Nach einer guten halben Stunde kämpfte sich der Club dank eines Doppelschlags zurück in die Partie: Zunächst fälschte Sollfrank eine Flanke ins eigene Tor ab, dann setzte Latteier den Ball perfekt in die Maschen. Auf Fürther Seite lief nicht mehr viel zusammen und noch vor der Pause musste Bauer nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz.

Dieser Platzverweis war rückblickend der Knackpunkt der Partie, denn die Fürther fanden im zweiten Durchgang in Unterzahl keinen Weg zurück in die Partie. Rosenlöcher erhöhte mit einem Fernschuss schnell auf 3:1, eher Latteier das 4:1 folgen ließ. Die U21 der Nürnberger vergab anschließend weitere gute Gelegenheiten. Der eingewechselte Ardestani setzte in der 88. Minute mit dem 5:1 den Schlusspunkt unter eine zu großen Teilen einseitige Partie.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


15.09.2019: 1. FC Nürnberg II – SpVgg Greuther Fürth II 5:1 (2:1)

Nürnberg: Willert – Tengstedt (53. Stoßberger), Knothe, Suver (72. Schimmel), Kraulich, Zietsch, Schleimer, Heußer, Harlaß, Latteier (58. Ardestani), Rosenlöcher
Fürth: Schaffran – Sollfrank, Coskun, Kratzer, Bauer, Lungwitz, Ahrend, Ferri (46. Ort), Adlung, Bustamente de la Cruz (42. Klaus), Zahn (66. Wüst)
Tore: 0:1 Bustamente de la Cruz (14.), 1:1 Sollfrank (33., Eigentor), 2:1 Latteier (36.), 3:1 Rosenlöcher (52.), 4:1 Latteier (57.), 5:1 Ardestani (88.)
Gelb-Rote Karte: – / Bauer (45.+2)
Zuschauer: 300